07291 Neptis rivularis (SCOPULI, 1763)
Schwarzer Trauerfalter
(Schwarzer Trauergleiter)

Hungarian Glider
Bemerkungen zur Namensgebung  vgl. unten
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Schwarzer Trauerfalter   Neptis rivularis   Hungarian Glider

Schwarzer Trauerfalter   Neptis rivularis   Hungarian Glider

Österreich, Wien, 23.Bezirk, 21.6.2006, Albert Knorr

Gleicher Falter wie links

Schwarzer Trauerfalter   Neptis rivularis   Hungarian Glider Schwarzer Trauerfalter   Neptis rivularis   Hungarian Glider

Österreich, Wien, Eva Astl

Österreich, Bild von Thomas Bauer

Schwarzer Trauerfalter   Neptis rivularis   Hungarian Glider

Dieses sehr schöne Bild wurde mir von Barbara Zanotti zur Verfügung gestellt (Wien 2003) Auch diese Aufnahme von Georg Bauer stammt aus der Umgebung von Wien.

Schwarzer Trauerfalter   Neptis rivularis   Hungarian Glider

Die Unterseite des Falters fotografierte Chrisopher Rabl  (Baden bei Wien) Die Puppenbilder hat mir Victor Shilenkov (Sibirien) zur Verfügung gestellt.

Schwarzer Trauerfalter   Neptis rivularis   Hungarian Glider

2 Falter auf Kot (Slowakei, Bild von Martin Hrouzek)
Größe/Häufigkeit: Mittelgroßer Tagfalter, in seinem Verbreitungsgebiet nicht selten.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa im Südosten verbreitet, z.B. auch im südlichen Österreich, in Norditalien und  in der Südschweiz (im Süd-Tessin in den Wäldern recht häufig). Vor allem im Bereich lichter Laub- und Mischwälder vorkommend. Fliegt in 1 Generation ab Ende Mai bis in den August hinein.
Ähnliche Arten: Bei genauer Kenntnis gut vom ähnlichen Trauerfalter zu unterscheiden. Eine gewisse Verwechslungsgefahr besteht auch mit Eisvogelarten (Kleiner Eisvogel, Blauschwarzer Eisvogel)
Raupenfutterpflanzen: Spierstrauch-Arten (Spiraea spec.), auch Mädesüß (Filipendula spec.) .
Überwinterung: Als Raupe.
Wissenswertes: Bemerkungen zur Namensgebung (deutsch, englisch) :  Die in Klammern angegebenen deutschen Namen  ( Schwarzer Trauergleiter für N.rivularis, Ungarischer Trauergleiter für N.sappho) entstammen einem Hinweis von A.Koschuh. In Ungarn kommen beide Arten vor,  besonders typisch für Ungarn ist aber N.sappho - die Art ist dort auch besonders häufig.  Leider benutzt die englische Namengebung den Zusatz "hungarian" für N.rivularis (eine der vielen Ungenauigkeiten bei der Bildung von Vulgärnamen)
Systematik: Nymphalidae - Edelfalter
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite:  Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :    www.schmetterling-raupe.de