KR 10607 Tyria jacobaeae (LINNAEUS, 1758)
Blutbär  Jakobskrautbär
The Cinnabar

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!


Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar (21301 Byte)

Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

Oben links :  Eine weitere Bärenspinnerart mit leuchtend roter Zeichnung vor allem der Hinterflügel. Der Falter fällt sofort auf, wenn er tagsüber aus der Vegetation aufgescheucht wird.

Oben rechts :  Falter (D, nördliches Schlewig-Holstein, Heide/Süd, 12.6.2007, Julia Bruhn)

Links :  D, NRW, Mönchengladbach, Mai 2012  Helga Schladitz

Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar
Raupen Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

D, SH, Trittau, 15.07.2006, Jörg Brosius

Raupen unterschiedlicher Stadien (D, SH, Trittau, 2.6.2006, Jörg Brosius)

Raupe Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar Puppe Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar
Dieses schöne Raupenbild verdanke ich Anne Kupschus. Sie gab der Raupe auch den schönen Namen "Tigerraupe" - eigentlich eine unverwechselbare Raupe.

Puppe ( Walter Müller )

Raupe Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

Raupen Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

Links und rechts oben: Weitere schöne Raupenbilder von Peter Emmert. So zusammengedrängt fallen die Raupen besonders auf!

Futterpflanze Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

Oben links :  Dieses Bild von Ansgar Windges (11.7.05, Umgebung Kempen) zeigt Raupen an der bevorzugten Futterpflanze, dem Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea)

Oben rechts :  Diese Raupe fotografierte Dirk Uthardt in England. Dort gab es einen Aufruf, den Bestand an Greiskraut (vgl. links) zu dezimieren, da die Pflanzen für den Tod von Pferden verantwortlich gemacht werden.

Links :  Bild   Karl Moosbach

Raupen Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar

Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar
Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar Oben links :  Wie auf diesem Bild findet man die Raupen an geeigneten Stellen oft massenhaft (Gerhard Donalies, D, Neuss, 15.07.2005)

Oben rechts :  Frankreich, Bretangne, Sarzeau, 8.7.2010  Michael Weiß

Links :  Frankreich, Bretangne, Sarzeau, 8.7.2010  Michael Weiß
Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar
Blutbär Jakobskrautbär Tyria jacobaeae The Cinnabar Oben links :  Raupen auf Huflattich! (Österreich, Nordtirol, Umgebung Seefeld, 8.8.2012  Werner Spiess

Oben rechts :  Huflattichbestand, auf dem die Raupen oben links gefunden wurden  Werner Spiess

Links :  D, NRW, Dienstweiler, Eiräupchen auf leeren Eihüllen, Sommer 2009  Beate Blumenstock
Weitere Bilder: Bild1 : Raupenansammlung (Horst Quante, D, Gladbeck, 21.06.2006)
Bild2 : Raupenansammlung (Susanne Beran, D, NRW, Kamp-Lintfort, 01.07.2006)
Bild3 : Raupe (Susanne Beran, D, NRW, Kamp-Lintfort, 01.07.2006)
Größe/Häufigkeit: Kleiner bis mittelgroßer Falter, der zwar nur an wenigen Orten vorkommt, dort aber recht häufig sein kann.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: Sowohl in trockenen als auch feuchten Magerwiesen und Brachen vorkommend, die Falter fliegen vor allem im Frühsommer.
Ähnliche Arten: Bei genauem Hinsehen ist die Art unverwechselbar, weitere Bärenspinner mit tiefroten Hinterflügeln sind der Russische Bär und der Schönbär.
Raupenfutterpflanzen: Verschiedene Greiskraut-Arten (Senecio spec.).
Überwinterung: Als Puppe.
Wissenswertes: Besonders auffallend sind die gelbschwarz gezeichneten Raupen dieser Art, die man im Hochsommer an den Vorkommensorten in großer Zahl finden kann.

Systematik:

Arctiidae - Bärenspinner
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de