KR 10603 Callimorpha dominula (L., 1758)
Schönbär
Scarlet Tiger

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!
Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger
Die knallroten Flügel zeigt der Schönbär nur, wenn er gestört wird. Meist sitzt er mit geschlossenen Flügeln da, wie im Bild rechts unten. Im Fluge kommt die Rotfärbung ebenfalls sehr gut zum Vorschein. Dieses Bild von Karen Lance zeigt ein Weibchen, welches bereits ein paar Eier abgelegt hat  - Vergrößerung in der rechten unteren Ecke.
Callimorpha dominula  Schönbär  Scarlet Tiger Callimorpha dominula  Schönbär  Scarlet Tiger
Callimorpha dominula  Schönbär  Scarlet Tiger Die 3 Bilder oben und links zeigen denselben Falter
Es folgt eine Serie von Bildern, die ein Fund vieler Raupen  im Frühjahr 2012 ermöglichte :  
Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger  Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 
Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 
Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 
Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger  Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 
Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 
Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 
Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger Funddaten zu den obigen Bildern (Raupenfund): D, BW, Alfdorf, 3.4.2012. Die Raupen befanden sich in großer Anzahl auf "Gedenke mein" ( = "Caucasisches Vergissmeinnicht" = Omphalodes verna )
Callimorpha dominula  Schönbär  Scarlet Tiger Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 

Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger

Oben links :  Paarung (D, Mecklenburg, Schaalsee, 21.6.2009, Katharina Dieckmann)

Oben rechts :  Falter in Ruhestellung mit geschlossenen Flügeln.

Links :  Die Raupe ernährt sich von verschiedenen Pflanzen - z.B. Brennnesseln, ...

Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger Raupe Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger
Schönbär Callimorpha dominula Scarlet Tiger 

Oben links :  Raupe nach Überwinterung  (Schweiz, Ruswil, 18.3.2008, Jonas Küng)

Oben rechts :  Raupe (D, Bayern, Tiefenbach, 26.4.2007, Eva Knon)

Links :  Paarung   Maria Griepentrog

Weitere Bilder: Bild1: Falter mit geöffneten Flügeln
Bild2: Falter mit geschlossenen Flügeln von Georg Pillwein
Bild3: Raupe
Bild4: Falter von unten
Bild5: Puppe
Bild6: Halberwachsene Raupe
Bild7: Raupe (Zuchtbild - vgl. oben beschriebene Zucht  "Alfdorf BW")
Bild8: Raupe  (Zuchtbild - vgl.oben beschriebene Zucht  "Alfdorf BW")
Bild9: Raupen  (Zuchtbild - vgl. oben beschriebene Zucht  "Alfdorf BW")
Bild10: Falter  (Zuchtbild - vgl. oben beschriebene Zucht  "Alfdorf BW")
Bild11: Raupe (D, Bayern, Umg. Nürnberg, 18.4.2010  Ralph Guillery)
Bild12: Raupe (D, BW, Gäufelden, 18.4.2010 Gustav Schimpf
Bild13: Raupe (D, BW, Umgebung Baden-Baden, 16.4.2010 Per Engström)
Bild14: Falter (Italien, Gardasee, Tremosine, 5.7.2011  Dr.Helmut Stahl)
Größe/Häufigkeit: Mittelgroßer Falter, der zwar biologisch zu den Nachtfaltern zählt, aber am Tage fliegt. Der Falter ist eher selten und wird nur vereinzelt angetroffen (im Unterschied zum Russischen Bären, der dort wo er vorkommt meist in mehreren Exemplaren angetroffen wird).
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa weit nach Norden verbreitet, die südliche Verbreitungsgrenze verläuft durch den nördlichen Mittelmeerraum. Die Art bewohnt lichte Wälder. Der Falter fliegt im Juni und Juli.
Ähnliche Arten: Im Fluge, wenn man nur die deutliche Rotfärbung wahrnimmt, ist er z.B. mit dem Russischen Bären (der fliegt aber erst ab Mitte Juli) oder dem Blutbär zu verwechseln. Bei genauem Hinsehen jedoch unverwechselbar!
Raupenfutterpflanzen: z.B. Brennnessel (Urtica spec.), Himbeere (Rubus idaeus), Brombeere (Rubus spec.), aber auch Laubgehölze und viele weitere niedere Pflanzen.
Überwinterung: Als Raupe.
Wissenswertes: Bei den "Roten Bären" gibt es eine gewisse Konfusion bezüglich der deutschen Namen. Mit "Spanische Fahne" bzw. "Spanische Flagge" ist in den meisten Büchern Euplagia (=Callimorpha) quadripunctaria (=Russischer Bär) gemeint, gelegentlich aber auch Callimorpha dominula (=Schönbaer). Der Eindeutigkeit wegen sollten man im Deutschen also die beiden Arten mit "Russischer Bär" bzw. "Schönbär"  bezeichnen.

Systematik:

Arctiidae - Bärenspinner
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.     (Stichworte :  Schmetterling , Raupe , Schmetterlinge , Raupen )

Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de