KR 10096  Noctua pronuba  L., 1758
Hausmutter
Large Yellow Underwing

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Hausmutter Noctua pronuba Yellow Underwing (6665 Byte)

Hausmutter Noctua pronuba Yellow Underwing

Die leicht geöffneten Flügel zeigen die gelborange Färbung der Unterflügel mit dem schwarzen Rand. Mit geschlossenen Flügeln ist der Falter hervorragend getarnt. Auch der Falter ist sehr variabel gezeichnet.
Hausmutter Noctua pronuba Yellow Underwing  Hausmutter Noctua pronuba Yellow Underwing 
Schweden, Provinz Värmland, Östmark nahe Torsby, 29.6.2012  Stefan Meier Falter aus Zucht (Mönchengladbach, Frühjahr 2012)  Helga Schladitz

Raupe Hausmutter Noctua pronuba Yellow Underwing

Raupe Hausmutter Yellow Underwing Noctua pronuba

Die Raupen sind sehr variabel - deshalb sollen hier möglichst viele Farbvarianten gezeigt werden (hellbraune Farbvariante)

Grüne Farbvariante

Raupe Noctua pronuba Hausmutter Yellow Underwing

Raupen Hausmutter Noctua pronuba Yellow Underwing

Gelbe Farbvariante

Raupenansammlung

Raupe Noctua pronuba Hausmutter Yellow Underwing

Raupe Hausmutter Yellow Underwing Noctua pronuba

Grüne Variante mit feiner Schwarzzeichnung

Braungrüne Variante

Weitere Bilder: Bild1: Weiteres Falterbild
Bild2: Puppe
Bild3: Weitere Raupe (braun)
Bild4: Dunkel gezeichneter Falter von Sybille Przybilla
Bild5: Hell gezeichneter Falter von Sybille Przybilla
Größe/Häufigkeit: Mittelgroßer bis großer Nachtfalter, der sich - vom Licht angezogen - gelegentlich in die Wohnungen verirrt und recht häufig ist. Er gehört der Familie der Eulenfalter an.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa praktisch überall verbreitet. Kommt in verschiedensten Biotopen vor, auch im Siedlungsbereich. Die Falter fliegen in einer langgestreckten Generation vom Frühsommer bis in den Herbst. Sie werden aber auch durch Falter ergänzt, die aus dem Süden eingewandert sind.
Ähnliche Arten: Es gibt einige Eulenfalterarten, die ebenfalls gelborange Hinterflügel besitzen, diese sind aber meist  kleiner (z.B. Breitflügelige Bandeule, Ausnahme: Bandeule, Noctua fimbriata).
Raupenfutterpflanzen: Eine Vielzahl niederer Pflanzen wie Gräser, auch Loewenzahn (Taraxacum spec.). Im Garten auch an Kohlsorten (Brassica oleracea) und Salat (Lactuca sativa).
Überwinterung: Als Raupe.
Wissenswertes: Die Raupen findet man auch im Winter, bei milder Witterung oder in Gewächshäusern kann man sie dann sogar fressend antreffen.
Systematik: Noctuidae - Eulen
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.     (Stichworte :  Schmetterling , Raupe , Schmetterlinge , Raupen )

Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de