KR 07193 Polyommatus (Agrodiaetus) damon
([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)
Weißdolch-Bläuling
(Großer Esparsetten-Bläuling)

Damon Blue

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!


Polyommatus damon Weißdolch-Bläuling  Großer Esparsettenbläuling Damon Blue


Polyommatus damon Weißdolch-Bläuling  Großer Esparsettenbläuling Damon Blue

Polyommatus damon Weißdolch-Bläuling  Großer Esparsettenbläuling Damon Blue  Oben links :  Männchen (Schweiz, Unterengadin, S-charl bei Scuol, 31.08.2009)

Oben rechts :  Gleicher Falter wie oben links - die Unterseite ermöglichte die sichere Bestimmung 

Links :  Schweiz, Wallis,  südlich Brig  Richtung Simplon-Pass, 4.8.2010
Polyommatus damon Weißdolch-Bläuling  Großer Esparsettenbläuling Damon Blue Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue (14088 Byte)
Balz, Weibchen oben, Unterseite Weibchen hier  (Schweiz, Unterengadin, Ftan, 01.09.2009) Diese Aufnahme entstand auf der Mittleren Schwäbischen Alb, wo die Art sehr selten ist.

Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue

Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue 
Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue  Die  3  Bilder oben und links stammen von  Rolf Prosi  (D, BW, Ostalb,  Juli 2015) 

Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue 

Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue 
Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue  Die  3  Bilder oben und links stammen von  Walter Hess (D, BW, Schwäbische Alb, Umgebung Albstadt, Mitte Juli 2015)

Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue

Weißdolch-Bläuling Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue

Bild aus der Slowakei (Martin Hrouzek)

Schweiz, Wallis, Tunetschalp ob Mörel, Juli 2006, Carole Wiesmann

Die folgenden 4 Bilder unten stammen aus dem westlichen Piemont (Italien). Dort könnten (wie im  Susa-Tal und weiter nördlich im Aosta-Tal andere, sehr ähnliche Arten wie Polyommatus ripartii (FREYER, 1830) , Polyommatus exuberans (VERITY, 1926), Polyommatus humedase TOSO & Balletto, 1976) vorkommen.  Bei den  3 links genannten Arten ist aber die Oberseite in beiden Geschlechtern dunkelbraun. Für eine weitere sehr ähnliche Art - Polyommatus dolus (HÜBNER,  1823) verläuft die Verbreitungsgrenze deutlich südlicher.

Männchen Weißdolch-Bläuling   Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon   Damon Blue  (26009 Byte)

Männchen Weißdolch-Bläuling   Polyommatus ( Agrodiaetus ) damon  Damon Blue (24587 Byte)

Die beiden Aufnahmen oben wurden  in Norditalien (westliches Piemont, Fenestrelle, 1.8.2002  ) aufgenommen. Die oberen Aufnahmen zeigen denselben Falter, in diesem Falle also ein Männchen.
Männchen Weißdolch-Bläuling   Polyommats ( Agrodiaetus ) damon   Damon Blue Männchen Weißdolch-Bläuling   Polyommats ( Agrodiaetus ) damon   Damon Blue
Weißdolch-Bläuling   Polyommats ( Agrodiaetus ) damon   Damon Blue Oben :  Norditalien (westliches Piemont, Pellicetal, Bobbio Pellice/Villa Nova, 30.8.2005)

Oben links :  Gleicher Falter wie oben

Links :  Balz  (D, BW,  Ostalb,  19.8.2015  Rolf Profi)
Weißdolch-Bläuling   Polyommats ( Agrodiaetus ) damon   Damon Blue  Weißdolch-Bläuling   Polyommats ( Agrodiaetus ) damon   Damon Blue 

Weißdolch-Bläuling   Polyommats ( Agrodiaetus ) damon   Damon Blue

Oben links :  D, Thüringen, Umg. Arnstadt, 13.7.2012  Claudia Pelzer

Oben rechts :  Unterseite des Falters oben links   Claudia Pelzer

Links :  Dieses Bild  zeigt die markante Färbung der Unterseite besonders deutlich. (Norditalien, westliches Piemont, Pellicetal, Bobbio Pellice/Villa Nova, 2.8.2002)
Weitere Bilder: Bild1 :  Balz (gleiches Pärchen wie oben, Blick auf Unterseite)
Größe/Häufigkeit: Kleiner Falter, der in Deutschland nur an ganz wenigen Stellen noch vereinzelt auftaucht (u.a. auf der Schwäbischen Alb).
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa vom Norden der Iberischen Halbinsel über Mitteleuropa nach Osten verbreitet, weiter südlich isoliert in Teilen Italien und des Balkans. In Deutschland findet man die Art nur in der Mitte und im Süden auf wenigen  Kalk-Magerrasen mit größeren Beständen der Saat-Esparsette. Die Falter fliegen im Hochsommer.
Ähnliche Arten: Die blauen Männchen sind oberseits mit anderen Bläulings-Männchen zu verwechseln (z.B. mit dem Silbergrünen Bläuling), bekommt man jedoch die Unterseite zu Gesicht, ist eine eindeutige Bestimmung leicht.
Raupenfutterpflanzen:

Saat-Esparsette (Onobrychis viciifolia) (=Futter-Esparsette)

Überwinterung: Vermutlich überwintert das junge Räupchen.
Wissenswertes: Magere Wiesen mit Saat-Esparsette sind die einzige Chance zum Überleben dieser Art - intensive Beweidung ist dabei schädlich.
Systematik: Lycaenidae - Bläulinge
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite:  Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :   www.schmetterling-raupe.de