KR 06802 Samia cynthia (DRURY,   1773)
Götterbaum-Spinner, Ailanthusspinner
Cynthia Moth
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!
Vorbemerkung :

In Europa anzutreffende Tiere dürften aus Populationen stammen, die bei der ehemaligen Seidenzucht entwichen sind oder bewusst ausgesetzt wurden (die verschiedentlich angebotenen Zuchttiere sind der Seidenzuchtform  Samia "ricini" zuzuordnen)
 
Zunächst sollen einige interessante Freilandfunde präsentiert werden - wohl Samia cynthia walkeri (?)  

Götterbaum-Spinner Samia cynthia  Cynthia Moth

Raupe Götterbaum-Spinner Samia cynthia  Cynthia Moth 

Götterbaum-Spinner Samia cynthia  Cynthia Moth 

Oben links : Norditalien, Gardasee,  Riva, 5.6.2004  Jürgen Kleebach

Oben rechts :  Norditalien, Gardasee, Tenno oberhalb von Riva, Juli 2005  Susanne Tunner

Links :  Norditalien, Lago d'Iseo, 25030 Paratico, 6.8.2012  Urban E.Monsch
Raupe Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth 
Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth 

Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth 
Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth 
Kokon mit Puppe  Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth  Die 5 Bilder oben und links entstammen einer Zucht, die von einem Freiland-Raupenfund in Mailand (Umgebung Flughafen Malpensa)  Anfang August 2010 durch  Claudio Deiaco ausging. Eine Nachtsicht an der Fundstelle am 15.10.2010  erbrachte den Fund von knapp 10 Kokons ("an den letzten dürren Zweigen des Stauches nahe am Boden")

Die Freilandaufnahmen von Raupe und Kokon stammen von Claudio Deiaco .

Ich erhielt 2 Kokons - einer der geschlüpften Falter (31.5.2011) ermöglichte mir die 3 Falterbilder.

Götterbaum-Spinner Ailanthus-Spinner Samia cynthia Cynthia Moth
Funddaten :  Italien, Mailand (Umgebung Flughafen Malpensa), 25.10.2013 Frank Nowotne

Ebenso Kokonfunde in unmittelbarer Nähe.  Weitere Fotos zur  Fundstelle  Bild1 u. Bild2   
Götterbaum-Spinner Ailanthus-Spinner Samia cynthia Cynthia Moth Funddaten :  Italien, Südtirol, Neumarkt südlich Bozen, 16.8.2016  Ilka Gottwald
Nun Bilder aus Zuchten, die nicht auf Freilandfunden basieren -  also wohl  Samia "richini"   

Götterbaum-Spinner Ailanthus-Spinner Samia cynthia Cynthia Moth

Götterbaum-Spinner Ailanthus-Spinner Samia cynthia Cynthia Moth

Oben und links :  3 Bilder aus einer weiteren Zucht 

Götterbaum-Spinner Samia cynthia  Cynthia Moth
Halberwachsene Raupen (Zucht) Jungraupen (Zucht)
Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth  Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth 
Samia cynthia Götterbaum-Spinner Ailanthusspinner  Cynthia Moth  Oben und links :  3  Bilder aus einer Zucht von Werner Klaiber 
Weitere Bilder: Bild1: Eier mit Eiräupchen
Bild2: Futterpflanze Chinesischer Götterbaum (Blätter)
Bild3: Jungraupen
Bild4: Kokon
Bild5: Puppe
Bild6: Kokon hängend
Bild7: Kokon liegend
Bild8: halberwachsene Raupen  ( Werner Klaiber )
Bild9: Belegexemplar (oben gezeigter Falter aus Zucht "Mailand")
Bild10  Südlicher Gardasee,  2014  Dorothea Zeeb
Bild11  Unterseite des Falters Bild10  Dorothea Zeeb  
Bild12  Italien, Gardasee, Padenghe, 24.8.2016  Silke Gathmann
Größe/Häufigkeit: Sehr großer Falter, der in Europa (noch) recht selten ist.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: Diese ursprünglich in Asien beheimatete Art wurde nach Europa verschleppt und kommt hier  inzwischen in mehreren  getrennten Populationen (Paris, Elsass, Südschweiz, Norditalien (z.B. Gardasee), Östliches Österreich (in Wien mit beständiger Regelmäßigkeit), Ungarn, Kroatien, ...) vor. Durch die Ausbreitung der Hauptfutterpflanze (s.u.) und klimatische Veränderungen scheint sie sich in Ausbreitung zu befinden. Sie fliegt im Mai/Juni, gelegentlich kann im Herbst eine 2.Generation auftreten. Als Biotop dienen Bereiche, wo die Futterpflanze vorkommt - das können durchaus auch innerstädtische Bereiche sein.
Ähnliche Arten: Ähnlich spektakulär und mit einer ähnlichen Ausbreitungstendenz verhält sich der Japanische Eichenseidenspinner.
Raupenfutterpflanzen: Vor allem der Chinesische Götterbaum (Ailanthus altissima ). Wie ich mehrfach in Südeuropa feststellen konnte, befindet er sich dort in rasanter Ausbreitung, aber auch in Südwestdeutschland (z.B. Freiburg) konnte ich die Pflanze mehrfach finden.
Überwinterung: Als Puppe im Kokon.
Wissenswertes: Freilandfunde dieser Art sollten  unbedingt gemeldet  werden (z.B.  hier!  - möglichst mit Bildbeleg + Datum * Ort + PLZ)
Systematik: Saturniidae - Pfauenspinner
Bemerkungen: Ich bedanke mich bei Ulrike Gärtner, die mich - ins besondere bei der Zuordnung zu den beiden Unterarten  S.c.ricini  und    S.c.walkeri  - gut beraten hat.

Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.     (Stichworte :  Schmetterling , Raupe , Schmetterlinge ,

Zur Hauptseite: Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :
ww.schmetterling-raupe.de