KR 6885  Carcharodus floccifera (ZELLER, 1847)
Heilziest-Dickkopffalter
Tufted Marbled Skipper
KR 6886  Carcharodus orientalis REVERDIN, 1913
----
Oriental Marbled Skipper
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Die beiden sehr ähnlichen Arten sollen gemeinsam behandelt werden.


Heilziest-Dickkopffalter Charcharodus flocciferus Tufted Marbled Skipper


Heilziest-Dickkopffalter Charcharodus flocciferus Tufted Marbled Skipper

Oberseite C.flocciferus  (D, BW, Oberschwaben, Bodenseegebiet, Umgebung Neukirch, 4.7.2004)

Unterseite C.flocciferus  (Unterseite des Falters links oben)

Futterpflanze Heilziest-Dickkopffalter Charcharodus flocciferus Tufted Marbled Skipper

Bestand der Raupenfutterpflanze Heilziest (Stachys officinalis)

Carcharodus orientalis  oder   Carcharodus flocciferus

Diesen Falter fotografierte ich am 30.5.2006 in Griechenland (Milees, Halbinsel Pilion). Auf Grund der Verbreitung ist am ehesten  C.orientalis anzunehmen, C.flocciferus kann aber nicht ausgeschlossen werden. 

Heilziest-Dickkopffalter Carcharodus flocciferus Tufted Marbled Skipper Carcharodus orientalis
Funddaten :  D, Bayern,  Umgebung Uffing,  25.6.2016  Annette von Scholley-Pfab 
Größe/Häufigkeit: C.flocciferus ist ein kleiner, seltener Falter
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: C.flocciferus ist in Europa eher südlich verbreitet.. Kommt in Deutschland vor allem auf Feuchtwiesen, aber gelegentlich auch auf trockenen Magerweisen mit Beständen der Futterpflanze Heilziest vor. Die Hauptflugzeit ist Juni/Juli, es kann aber auch eine partielle 2.Generation im Hochsommer erscheinen.

C.orientalis ist in Europa im Wesentlichen in Griechenland und in angrenzenden Teilen der Türkei verbreitet.

Ähnliche Arten: Sehr ähnlich zum Malven-Dickkopffalter, der  häufiger ist, aber keinen so markanten weißen Flecken auf der Hinterflügeloberseite besitzt.
Raupenfutterpflanzen: Für das deutsche Alpenvorland : Heilziest (Stachys officinalis)
Überwinterung: Vermutlich die erwachsene Raupe.
Wissenswertes: --
Systematik: Hesperiidae - Dickkopffalter
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! Bezüglich der Namen richte ich mich bei in Deutschland vorkommenden Tagfaltern nach Settele/Feldmann/Reinhardt, Die Tagfalter Deutschlands, bei den sonstigen Arten nach Karsholt/Razowski, The Lepidoptera of Europe. Andere gebräuchliche Namen setze ich in Klammern!
Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de