07276 Melitaea diamina (LANG, 1789)
Baldrian-Scheckenfalter
(Silber-Scheckenfalter)

False Heath Fritillary
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary  (5612 Byte)

Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary  (5612 Byte)

Der Baldrian-Scheckenfalter ist ein Falter der Feuchtgebiete, die Raupen fressen an Arznei-Baldrian. Er unterscheidet sich von ähnlichen Scheckenfaltern (auf der Oberseite) dadurch, dass die schwarzbraunen Hinterflügel kaum gelbe Flecken enthalten. Die Unterseite des Falters zeigt ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zu anderen Arten von Scheckenfaltern:  In der Nähe des Randes der Hinterflügel - über den hellen Halbmonden -  befinden sich mehr oder weniger deutliche schwarze Punkte (D, Bad.-Württ., Oberschwaben, 88273 Fronreute, 15.6.2006)

Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary  (5612 Byte)

Raupe Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary  (5612 Byte)

Diese Aufnahme einer Paarung entstand Anfang Juni 2003 in den südfranzösischen Cevennen (Nähe Le Vigan)

Raupenbild von  Annette v.Scholley-Pfab

Oberseite Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary

Unterseite Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary

Oberseite (D, Bad.-Württ., Oberschwaben, 88273 Fronreute, 15.6.2006) Unterseite (D, Bad.-Württ., Oberschwaben, 88289Waldburg, 14.7.2005)

Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary

Baldrian-Scheckenfalter Silber-Scheckenfalter Melitaea diamina False Heath Fritillary

Dieser Falter wurde in den französischen Ostpyrenäen fotografiert (Frankreich, Dep.Aude, Quillan, 8.6.2007)

Gleicher Falter wie links

Weitere Bilder: Bild1: Falter von unten
Bild2: Falter von unten
Bild3: Falter von oben (D, Bad.-Württ., Oberschwaben, 88289Waldburg, 14.7.2005)
Bild4: Falter von oben (D, Bad.-Württ., Oberschwaben, 88273 Fronreute, 15.6.2006)
Größe/Häufigkeit: Mittelgroßer Falter, der an den wenigen Vorkommensorten durchaus noch in größerer Zahl angetroffen werden kann.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: Typischer Feuchtgebiets-Schmetterling, der von Ende Mai bis in den Juli hinein anzutreffen ist.
Ähnliche Arten: Man muss schon sehr genau hinschauen, um ihn von anderen Scheckenfalter-Arten (z.B. Wachtelweizen-Scheckenfalter) zu unterscheiden. Er ist aber etwas größer und wirkt dunkler. Auf der Unterseite der Hinterflügel sind in der inneren Randbinde deutlich schwarze Flecken enthalten.
Wissenswertes: Im Zuge der Intensivierung der Landwirtschaft wurden (und werden immer noch!) Feuchtgebiete trocken gelegt - zum Schaden der Planzen und Tiere dieser Biotope.
Systematik: Nymphalidae - Edelfalter
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite:  Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :   www.schmetterling-raupe.de